Kindergarten - Österreich

Naturverbundenheit von klein auf – Kindergarten aus Vollholz

Inmitten des niederösterreichischen Alpenvorland befindet sich die familienfreundliche Gemeinde Texingtal, die seit 1999 zu den Klimabündnisgemeinden zählt und sich bei Bauprojekten für die Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen einsetzt. Die Erweiterung des bestehenden Kindergartens um drei Gruppen sollte ein Ort zum Wohlfühlen in gesunder Umgebung werden und eine pädagogisch vielseitige Begleitung aller Kinder in einem natürlichen Umfeld ermöglichen. Herausfordernd waren in diesem Fall die Richtlinien für Kindergartengebäude mit höchsten  sicherheitstechnischen Erfordernissen und Vorgaben für Mindestgrößen sowie Ausstattungskriterien der Räume und Freiflächen. Eine Erweiterung war somit nur mit einer Aufstockung möglich – und gerade hier punktet Holz mit seinem geringen Eigengewicht.

Das Architekturbüro Zwischenraum und die Gemeinde entschieden sich für eine ökologische Bauweise mit leim- und metallfreien Vollholzelementen von holzius, die neben einer natürlichen und sehr hochwertigen Optik eine Reihe von konstruktiven Vorteilen bieten. Eine Gratleiste mit Kanten in Schwalbenschwanzform ist der patentierte Kern dieser Bauart. Dadurch wird Bauen mit Vollholzelementen ohne Leim und Metall in garantierter Formstabilität und dauerhafter Luftdichtheit ohne Einsatz von Folien möglich. Die Vollholz-Wände erreichen durch die Ausführung „mehrlagig stehender Block“ eine hohe Tragfähigkeit, wodurch auch mehrgeschossige Gebäude setzungsfrei gebaut werden können.

Neben dem einzigartigen Konstruktionssystem, das ein Haus wie in der Natur atmen lässt, war auch die kurze Bauzeit ausschlaggebend für die Entscheidung, mit holzius zu bauen. Gewährleistet werden konnte die rasche Montage aufgrund des sehr hohen werksseitigen Vorfertigungsgrades aller Wand- und Deckenelemente.                        Die Elemente wurden bereits mit allen nötigen Fräsungen für die Installationen nach Vorgabe eines exakten Zeitplanes auf die Baustelle geliefert.

Der nunmehr zweigeschossige Kindergarten gliedert sich mit seiner natürlichen Architektur harmonisch in die umliegende Landschaft ein, große Glasflächen sorgen für viel Helligkeit und ein angenehmes Ambiente. Das Raumkonzept bietet mit einem großzügigen Atrium viel Freiraum innerhalb des Gebäudes. Der zentrale Bereich mit Spielflächen und einer Indoor-Rutsche lädt zu einem Austausch unter den Gruppen, Austoben und Spielen ein.

Bauherr: Gemeinde Texingtal
Architektur: Gerhard Dollfuß
Fertigstellung: 2018
Besondere Merkmale: 640 m² holzsichtige Oberfläche