Biohotel - Gargazon

Erholung pur im Biohotel theiner’s garten

Das theiner’s garten wurde 2009 als Bio Vital Hotel eröffnet und sollte vor allem Gäste, die ein aktives, gesundheitsbewusstes Urlauben wünschen, ansprechen. Doch schon nach wenigen Jahren wurde ersichtlich: theiner’s garten ist mehr als ein Bio-Vital-Hotel.

“Unsere Gäste haben uns immer wieder versichert, dass sie sich bei uns vom ersten Tag an wohl und daheim fühlen, dass der Urlaub in unserem Naturhotel in Südtirol ein Rückzug aus dem Alltag ist, in dem sie richtig abschalten und sich erholen können. Ein Platz der Stille und Regeneration, ein Refugium in das sie sich immer wieder gerne zurückziehen. Den Namen Biorefugium haben im Grunde also nicht wir kreiert, sondern unsere Gäste. Und als auch die Bepflanzung in unserem Garten zu einem üppigen Naturschauspiel mit zahlreichen Rückzugsnischen gewachsen war, stand definitiv fest: theiner’s garten ist Das Biorefugium.

Unser theiner’s garten entstand aus dem Wunsch heraus, ein Hotel zu erschaffen, das unsere ökologische, naturnahe und biologische Lebensphilosophie widerspiegelt. Angefangen beim Bauwerk über die Verwendung biologischer Lebensmittel und hochwertigster Naturkosmetik bis hin zur Ausstattung und Einrichtung. Jedes noch so kleine Detail muss unseren rigorosen Richtlinien gerecht werden, um Ihnen ein Maximum an Erholung und Regeneration zu bieten “, erzählt Hotelbesitzer Walter Theiner über das Biorefugium.

Die biologische Lebensphilosophie der Bauherren Myriam und Walter Theiner spiegelt sich in allen Räumlichkeiten, in der gesamten Bauweise und in der nachhaltigen Wirtschaftsweise des Biorefugiums wider. Die 57 in innovativer Holzbauweise errichteten Zimmer des theiner’s garten sind u.a. mit heimischem Zirbenholz gebaut und zudem ausschließlich mit Vollholzmöbeln ausgestattet.

Bauherren:

Myriam und Walter Theiner

Schlüsselfertige Bauausführung:

Rubner Objektbau